Suche

Schafherde in Australien

Entlarven Sie die Mythen über das mulesing von Schafen

14.8.2020

Fakt oder Fiktion? Finde hier die Wahrheit über Mulesing heraus!

Mulesing ist eine schmerzfreie Prozedur, bei der die Wolle am Po der Lämmer entfernt wird.

Dies ist leider Fiktion!


Es wird nicht nur Wolle entfernt, sondern  man schneidet auch grosse Hautstreifen ohne (ausreichende) Betäubung einfach weg, was für die jungen Lämmer extrem schmerzhaft ist. 
Erfahren Sie mehr! 

Mulesing ist nicht mehr notwendig, um Schafe vor Fliegenmadenbefall zu schützen. 

Völlig richtig! 


Mulesing ist nicht mehr notwendig, da es schmerzfreie Alternativen gibt. Lesen Sie hier mehr.  

Man spricht von Fliegenmadenbefall bei Schafen, wenn Fliegen Eier in die Hautfalten der Schafe legen und die geschlüpften Maden sich in die Haut und in das Fleisch der Schafe einbohren. 

Traurig, aber wahr! 


Diese Fliegen werden besonders durch Feuchtigkeit, Urin und Kot angezogen, die sich in den übermässigen Hautfalten der Tiere sammeln. 

Mulesing schützt Schafe immer vor Fliegenmadenbefall.

Dies ist Fiktion! 


Mulesing schützt die Schafe nicht vollständig vor Fliegenmadenbefall, da die Fliegen immer noch Hautfalten am restlichen Körper des Schafes befallen können.  

Die Methode, die «Steining» oder auch «Freeze Mulesing» genannt wird, ist eine neue Erfindung, bei der den Lämmern die Haut am Po mit Flüssigstickstoff abgefroren wird, um einen möglichen Fliegenmadenbefall zu verhindern.

Das ist ein Fakt!


Es klingt, wie ein schlechter Horrorfilm, ist aber wirklich wahr! Lesen Sie hier mehr darüber. 

Merinoschafe haben von Natur aus so viele Falten. 

Dies ist Fiktion! 


Die übermässigen Falten sind ein Ergebnis aus einer 100-jährigen Überzüchtung der Merinoschafe, um mehr Wolle zu produzieren. Leider legen Fliegen gerne ihre Eier in diese Falten, und es kommt zu gefährlichen Infektionen 

Je mehr Falten die Schafe haben, desto mehr Wolle produzieren sie.

Eine weitere Fiktion!


Diese Behauptung ist falsch. Weniger faltenreiche oder faltenfreie Schafe sind resistenter gegen Fliegenmadenbefall und produzieren die gleiche Menge und die gleiche Qualität an Wolle als überzüchtete Schafe mit übermässigen Falten.  

Mulesing ist eine gängige Praxis bei Merinoschafhaltern weltweit.

Ja, das ist Fiktion! 


Australien ist das einzige Land der Welt, in dem Mulesing noch praktiziert wird, während sein Nachbarland Neuseeland seit dem Jahr 2018 Mulesing verboten hat.

Mulesing betrifft nur weinige Lämmer.

Das ist leider auch Fiktion!


Das Verfahren wird jährlich ohne ausreichende Schmerzlinderung bei über 10 Millionen Lämmern in Australien durchgeführt und löst nicht einmal das Problem des Fliegenbefalls. Fliegen können immer noch Eier in anderen Hautfalten am Schafskörper legen.
Lamm

VIER PFOTEN erklärt mulesing 

Erfahren Sie mehr über die Alternativen

mehr erfahren